Technische Herausforderung der Diamantbestattungen

Bereits seit längerem wird in der Industrie der Prozess der synthetischen Herstellung von Diamanten aus Kohlenstoff unter Bedingungen, die denen des Erdinneren ähnlich sind, angewendet.

Die Diamantherstellung in unserem Bestattungsinstitut setzt die Einäscherung des Verschiedenen voraus. Nach der Kremation von Verstorbenen bleibt Kohlenstoff zurück, das Ausgangsmaterial für die Produktion von Diamanten.

Unsere Bestatter beraten Sie ausführlich und kompetent in Hamburg

Bei uns bekommen Sie eine ausführliche Beratung zu der Vorgehensweise bei Diamantbestattungen. In unserer Vorsorge wählen Sie aus unseren Bestattungsarten und äußern Ihren Wunsch, wie und an welchem Ort Ihre restliche Asche beigesetzt werden soll. Im Todesfall wird ein Teil der Kremationsasche zu einem schönen Diamant verarbeitet. Der unverwendete Teil der Asche wird von unserem Bestatter in einer Urne, nach einer Bestattung Ihrer Wahl, in einer Grabstätte beigesetzt. So erhalten die Angehörigen ein besonderes Andenken an Verstorbene und gleichzeitig einen traditionellen Ort zum Trauern.

Traditionelle & individuelle Bestattung
Bestattungsinstitut seit 1872

Wenn Sie Fragen zu unseren Leistungen und Angeboten haben, dann nutzen Sie unser Formular oder rufen Sie uns an. Wir werden uns umgehend bei Ihnen melden.

Kontaktieren Sie uns