Christophoruskirche Altona

Die Christophoruskirche in der Helenenstraße in Altona-Nord ist eins von drei Kirchgebäuden der evangelisch-lutherischen Gemeinde Altona-Ost.

 

Die Kirche wurde von 1882 bis 1884 nach Plänen von Albert Winkler als Kapelle für den Helenenstift erbaut. Die Kapelle war bis 1955 im Besitz der Stiftsschwestern, dann ging sie in den Besitz der evangelischen Kirche über und wurde in Christophoruskirche umbenannt.

2009 erhielt die Kirche ein neues, auf Meditation ausgerichtetes Nutzungskonzept mit dem Namen Kirche der Stille. Das neugotische Backsteingebäude steht unter Denkmalschutz.

 

Bei der Johanniskirche 16, 22767 Hamburg 

Tel: 040 434 334

Fax: 040 4393637 

buero@gemeinde-altona-ost.de

www.gemeinde-altona-ost.de 

 

 

(Quelle https://de.wikipedia.org/wiki/Christophoruskirche_(Altona) )(15.2)

 

ES IST GUT  SICH KÜMMERN ZU DÜRFEN ANDRE HAHN BESTATTUNGEN 

 

Bildergebnis für christophoruskirche altonaBildergebnis für christophoruskirche altona

Ein Hoffnungswort zu Zeiten von Corona

 

"Getrost in der Gemeinschaft verbunden, auch wenn wir nicht in einem Raum zusammen sind, wissend: wir können nicht aus Gottes Hand fallen." Bischöfin Kirsten Fehrs richtet ein Hoffnungswort an ihre Zuhörerinnen und Zuhörer.

Sie spricht in der St. Pauli Kirche in Hamburg, wo am kommenden Sonntag der Gottesdienst zum 200. Jubiläum der Kirche gefeiert werden sollte. Nun musste er abgesagt werden, genau wie alle anderen Gottesdienste. Trotzdem steht für die Bischöfin fest: wir sollten mit Zuversicht nach vorne schauen.

 

(Quelle: v.d Homepage: https://www.christophoruskirche.de/nachrichten/details/nachricht/ein-hoffnungswort-zu-zeiten-von-corona.html)