LÄNDLICH-ANDERS-STILVOLL  ~  DAS GEFÜHLS UND TROSTWERK AM RAND DER  HAMBURGER WALDDÖRFER        ES IST GUT SICH KÜMMERN ZU DÜRFEN

Freunde ländlicher Lebensart fühlen sich bei uns in unserer "Tenne" wie zu Hause.
Trauer braucht Zeit und Raum. Ein Trostwerk vollendet. 

Hier bei uns können Verabschiedungsfeierlichkeiten auch  binnen weniger Std. abgehalten werden. 

Das wissen wir aus langjähriger Erfahrung.

Seit über 145 Jahren begleitet unser Beerdigungshaus  Menschen, die einen lieben Angehörigen verloren haben.

Dabei verstehen wir uns einerseits als Bewahrer Trost spendender Traditionen und sind andererseits offen für neue Formen zur Bewältigung von Verlust und Trauer.

Nun wünschen sich immer mehr Hinterbliebene die Möglichkeit den Verstorbenen aufzubahren und einen würdevollen Abschied selbst zu gestalten - das Bestattungswesen und die Trauerkultur ist in einem umfassenden Wandel.

In unserer „Trauertenne*" vor den Toren Hamburgs – in Ammersbek/Hornaue an der Hunnau zwischen Bergstedt, Ahrensburg und Bargteheide nehmen wir diesen Wandel und die Wünsche der Familien, die auf uns in einer Ausnahmesituation vertrauen, gern auf.

In diesen Räumlichkeiten wird vieles möglich sein, was vorher nur schwerlich zu organisieren war.

In den privat gestaltet und eingerichteten Räumen steht nicht nur ein kleiner Konzertflügel , es könnten auch Filme und Fotos gezeigt werden.

 

Für Kinder aber auch für Erwachsene gibt es auf dem parkähnlichen Pferdeanwesen auch andere ablenkende Eindrücke und nicht zuletzt können hier auch am Wochenende Trauerfeiern stattfinden.

In der Regel wird mit dem Beisammensein nach der Trauerfeier ein Moment der Gemeinsamkeit eingehalten.

Er zeigt den Verstorbenen noch einmal im Spiegel von Freunden und Familie.

Traditionell allein deswegen, weil sich viele Angehörige auf eine Reise begeben haben um an der Trauerfeier teilzunehmen.

Wir bieten Ihnen an, diese Zusammenkunft in unserem privaten Gastraum bei Kaffee und einem Kuchenbuffet abzuhalten, um in Ruhe mit allen zur Trauerfeier geladenen Gästen den Tag ausklingen zu lassen.( Raumnutzungen Tenne und Gastraum Mo-Fr z.B 3Std. ab 1250.-- incl. 19% MwST. SA+200.--,SO+250.--,Feiertags + 350.--, jede weitere angefangene Std 75.--)(24.12-27.12 und 31.12 bis 1.1.nicht) (Gastraum im 1.Stock, Treppe und Fahrstuhl ,  Gebäude und Gelände sowie WCs bedingt Barrierfrei) Parkplatz ca 50m vom Gebäude entfernt  



*Die Tenne (in Norddeutschland auch Lohdiele, Loodiele (nach T. Storm) bezeichnet den befestigten Fußboden einer Scheune, auf dem in früheren Zeiten das Getreide nach der Ernte mit Dreschflegeln gedroschen wurde.
Die Tenne besteht häufig aus gestampftem Lehm, aber auch Beton, Ziegel oder Holz werden verwendet. Somit ist der Untergrund in einigen Bereichen nicht ganz eben ( Ziegelboden) und auch der eine oder andere Läufer und Teppich ist vorhanden. G
roßer Raum in einem Bauernhaus oder in der Scheune, in dem die Wagen entladen, die Maschinen zum Dreschen aufgestellt werden bzw.wurden.

 

 

 

Willkommen in den anderen Räumen für Abschied und Beisammensein

Begleiten Sie uns einen Moment um einen Einblick zu bekommen.