Haustierbestattung

Stand: 07.05.2020 17:59 Uhr  - NDR 90,3

Wo Hund und Mensch gemeinsam bestattet werden

Hund "Flocki" ist der erste Vierbeiner, der am Donnerstag auf dem neuen Grabfeld für Mensch und Tier auf dem Friedhof in Hamburg-Ohlsdorf bestattet worden ist. Sein Frauchen Ingrid B. lebt, sie will aber irgendwann einmal neben ihrem Haustier beerdigt werden. Denn "Flocki war mein Freund, den ich ziemlich vermisse", sagte die 72-Jährige der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA). In Deutschland gibt es rund 150 reine Tierfriedhöfe. Gemeinsame Bestattungen von Mensch und Tier waren bislang kaum möglich.

Erstes Tier auf Mensch-Tier-Grabstätte beigesetzt

07.05.2020 18:15 Uhr Autor/in: Marika Williams

Seit März können sich Tierbesitzerinnen und -Besitzer in einem Grab mit ihren Haustieren bestatten lassen. Die erste Bestattung dieser Art hat am Donnerstag in Ohlsdorf stattgefunden. (07.05.2020)

    

Gesetz seit März gültig

Auf der Mensch-Tier-Grabstätte des Friedhofs Ohlsdorf befindet sich die Urne von Hund "Flocki". Seine Besitzerin will später in demselben Grab beigesetzt werden.

Seit dem 1. März 2020 gilt nun das Gesetz, dass sich in Hamburg Tierbesitzerinnen und -Besitzer gemeinsam mit ihrem Haustier beerdigen lassen können. Das beschloss die Hamburgische Bürgerschaft im Oktober des vergangenen Jahres. In einer vorab erworbenen Grabstätte können Tierbesitzer die Urne mit der Asche eines Tieres beisetzen lassen, in der sie später selbst ihre letzte Ruhe finden wollen. Der Friedhof Ohlsdorf hat dazu einen rund 200 Quadratmeter großen "Gemeinschaftsgarten für Mensch und Tier" ausgewiesen. Auf dieser Fläche sind sowohl reine Urnengräber, als auch Mischgräber geplant, bei denen das Haustier in einer Urne und der Besitzer oder die Besitzerin in einem Sarg beigesetzt wird. Um den Tierbesitzerinnen und -Besitzern die Entscheidung darüber, wie das gemeinsame Grab aussehen soll, zu erleichtern, hat der Friedhof einige Modell-Gräber als Inspiration auf der Fläche errichtet.

Viele Interessentinnen und Interessenten

Laut Lutz Rehkopf, Sprecher der Betreibergesellschaft "Hamburger Friedhöfe", sei die Rückmeldung auf das Angebot "außerordentlich positiv". Bislang konnten Rehkopf zufolge elf Grabstätten vergeben werden. Insgesamt gebe es aber bereits über 150 Anfragen für die Mensch-Tier-Grabstätten. Rehkopf ist überzeugt, "wäre die Corona-Krise nicht gewesen, die die Menschen auf andere Gedanken gebracht hat, wäre es so, dass diese Anlage vielleicht schon halb voll wäre."

 

Quelle: NDR Juli2020

Wir begleiten Sie auch, wenn ein geliebter Vierbeiner oder minterer Lebensbegleiter seine Augen für immer schließt. 

 

Klein- und Haustiereinäscherungen für Hamburg und Umgebung

 

 

Jetzt, durch den eigenen schmerzlichen Verlust, haben wir uns entschieden diese für uns gewohnten Leistungen und Hilfestellungen auch für den Bereioch der Heimtierbestattungen anzubieten.

 

 

Einäscherung für Haustiere bis 80 kg,

inkl. Abholung max. 100 gefahrene km in und um Hamburg,

nach vorheriger zeitlicher Verabredung in der Zeit von 8 bis 22 Uhr.

Die Abholung erfolgt in einem Tragekorb

und je nach Gewicht mit einer oder zwei Personen.

Rückführung der Urne nach Absprache.

Alle weiteren Informationen über Modalitäten und Kosten finden Sie hier:

 

z.B.

Abholung einer Katze , 5KG im Korb aus dem Privathaus oder Wohnung

in der Zeit von 8 bis 22Uhr nach Absprache.

Aufbewahrung in Kühlkabine bis zur zeitnahen Verbringung zum Tierkrematorium

incl. Rückführung der Asche zum Auftraggeber in z.B. in Hamburg max. 100 gefahrenen km

 

                                                                                              Festpreis 630,00  €

 

 

 

Bei einem Gewicht z.B. Hund

 

Ab 10 KG    665,00 €

Ab 20 KG   685,00 €

Ab 30 KG    715,00 €

Ab 40 KG   735,00 €

Ab 50 KG   765,00 €

AB 60 KG   789,00€

 

Bei dem Wunsch einer Feierlichen Verabschiedung oder einer Vermittlung eines Grabes

 auf einem Tierfriedhof sind wir gerne Behilflich. 

 

Preise verstehen sich inkl. der gültigen MwSt. + die jeweiligen Beisetzungsgebühren und Ausführungskosten.

 

Tierwaldfrieden im Barockpark Jersbek bei Hamburg

 

Im August 2020 eröffnen der Begräbniswald Jersbek den "Tierwaldfrieden am Barockpark".

Auf Wunsch zahlreicher Tierbesitzer der Region, entsteht auf dem Tierfriedhof im Jersbeker Forst eine würdevolle und zugleich naturbelassene Alternative.

 

Die Asche der Tiere wird auch hier nur in biologisch abbaubaren Urnen beigesetzt. Interessierte haben die Wahl zwischen einem Einzelgrab an einem Gemeinschaftsbaum (für fünf Jahre) oder einem Exklusivbaum (für 25 Jahre). Die Bäume können auf Wunsch persönlich ausgesucht und mit einer Namensplakette des Tieres versehen werden.

Haustierbestattung auf See

Die Seebestattung zählt nachweislich zu den ältesten Bestattungsformen der Menschheit. Sie ist als Alternative zur Erdbestattung tief in der Gesellschaft verankert. Nicht nur wegen des tröstenden Gedankens, seine letzte Ruhestätte im Element des Ursprungs allen Lebens zu finden, sondern auch wegen ihrer handfesten finanziellen Vorteile – für die Hinterbliebenen entfallen dauerhafte Aufwände für Friedhof und Grabpflege.

Jetzt ist die Seebestattung auch für Haustiere möglich: Mensch und Tier können an der gleichen Stelle ihre letzte Ruhe finden.

Würdevolle und rechtskonforme Haustierbestattung

Einzigartige Möglichkeit, gemeinsam vereint zu sein

Kostenlos für Vorsorgekunden

Für immer vereint

Ob Hund, Katze oder Vogel. Unser geliebtes Haustier zu verabschieden ist schmerzhaft. In Dankbarkeit an die gemeinsamen Momente voller Kuscheleinheiten, gegenseitiger Zuneigung und liebevollem Spielen sind wir auf der Suche nach einer würdevollen Verabschiedung und Bestattung.

Da wir nicht nur Seebestatter, sondern selbst Herrchen sind, bieten wir, die Seebestattungs-Reederei Hamburg, die Haustierseebestattung an – die einzigartige Möglichkeit, über Ihren Tod hinaus für immer mit Ihren tierischen Begleitern vereint zu sein.

 

Quelle: Seebestattungs-Reederei-Hamburg, Inh. Kapt. Horst Hahn  2020

 

Die Beisetzung im Zuge einer Seebestattung ist bei Andre Hahn ek. kostenfrei, es sei denn es wird einen

zugelassenen Beisetzungsurnen benötigt.